Suche
  • MAV-Blog ist eine Site des Teamer-Arbeitskreises
  • "Kirche" beim DGB-Bildungswerk NRW e.V.
Suche Menü

LAG Köln Urteil: Arbeitgeber muss bei verspäteter Lohnzahlung pauschal 40 Euro zahlen (LAG Köln, Az. 12 Sa 524/16)

Die 12. Kammer des Landesarbeitsgerichts Köln hat durch Urteil (12 Sa 524/16) entschieden, dass ein Arbeitgeber, der Arbeitslohn verspätet oder unvollständig auszahlt, dem Arbeitnehmer gemäß § 288 Absatz 5 BGB einen Pauschal-Schadensersatz in Höhe von 40 Euro zu zahlen hat. Die Revision zum BAG wurde zugelassen.

Quelle: LAG Köln Urteil: Arbeitgeber muss bei verspäteter Lohnzahlung pauschal 40 Euro zahlen (LAG Köln, Az. 12 Sa 524/16)

Urlaubsanspruch trotz Schwangerschaft und Beschäftigungsverbot – Kanzlei Blaufelder

Kann eine Arbeitnehmerin ihren genehmigten Urlaub wegen ihrer Schwangerschaft und einem damit einhergehenden Beschäftigungsverbot nicht antreten, ist ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung möglich. Denn auch wenn der Arbeitgeber den Urlaub bereits gewährt hat, kann dieser während eines mutterschutzrechtlichen Beschäftigungsverbots nicht erlöschen, stellte das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 09.08.2016 klar (AZ: 9 AZR 575/15).

Quelle: Urlaubsanspruch trotz Schwangerschaft und Beschäftigungsverbot – Kanzlei Blaufelder

Arbeitszeit „nach Bedarf“ kann in Vollzeitjob-Anspruch münden – Kanzlei Blaufelder

Soll ein Arbeitnehmer flexibel „nach Bedarf“ in einem Betrieb eingesetzt werden, kann daraus ein Anspruch auf eine Vollzeitbeschäftigung entstehen. Denn überschreitet die abrufbare Arbeit 25 Prozent der vereinbarten wöchentlichen Mindestarbeitszeit, liegt eine unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers vor, stellte das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 11.05.2016 klar (AZ: 4 Sa 368/15).

Quelle: Arbeitszeit „nach Bedarf“ kann in Vollzeitjob-Anspruch münden – Kanzlei Blaufelder

Seite 1 von 7512345...102030...Letzte »