(§ 132) Abweichende Zielvereinbarungen

1) Leistungsträger und Träger der Leistungserbringer können Zielvereinbarungen zur Erprobung neuer und zur Weiterentwicklung der bestehenden Leistungs- und Finanzierungsstrukturen abschließen.

2) Die individuellen Leistungsansprüche der Leistungsberechtigten bleiben unberührt.

3) Absatz 1 gilt nicht, soweit auch Leistungen nach dem Siebten Kapitel des Zwölften Buches gewährt werden.