Arbeits- und Gesundheitsschutz

Viele Wege führen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement -BGM-Tipps von der DHfPG im Arbeitsschutz-Portal

Es gibt nicht den einen idealen Weg, um ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im Unternehmen zu verankern. Diese Aussage von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) klingt erst mal beruhigend. Vor allem für die vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die oft weder Zeit noch Ressourcen haben, um ein professionelles BGM aufzuziehen. Die schlechten News: Eine Analyse und eine Strategie braucht es trotzdem. Um von Synergien zu profitieren, sollten Unternehmen die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (GB psych) und das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) gleich „miterledigen“.

Quelle: BGM-Tipps von der DHfPG im Arbeitsschutz-Portal

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen