Allgemein

Sucht: Mut von Angehörigen zur Nichthilfe – Arbeitsschutz-Portal-Info

Co-Abhängigkeit überwinden – Suchtkranke zur Selbsthilfe bringen

Etwa 10 % der Beschäftigten in Deutschland sind süchtig nach Alkohol, Medikamenten oder sonstigen Mitteln. Auf 1,7 Millionen schätzt das Statistische Bundesamt allein die Zahl der Alkoholabhängigen in Deutschland. Suchtkranke schädigen nicht nur sich selbst, sondern gerade am Arbeitsplatz kann es sein, dass sie andere in Gefahr bringen und dem Unternehmen schaden. Nicht nur für Vorgesetzte und Kollegen ist der Umgang mit Suchtkranken heikel: Soll ich den Betroffenen auf seine Sucht ansprechen? Wenn ja, wie kann ich das tun? Oder sage ich lieber gar nichts? Und auch im privaten Bereich haben Süchte zerstörende Wirkung.

Quelle: Sucht: Mut von Angehörigen zur Nichthilfe – Arbeitsschutz-Portal-Info

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen