Rechtsprechung

LAG Niedersachen (Beschluss vom 14.10.2014 – 5 Ta 373/14) | Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog

Die Anordnung des persönlichen Erscheinens gemäß §§ 51 Abs. 1 S. 1 ArbGG, 141 Abs. 1 ZPO ergänzt regelmäßig die Verpflichtung des Gerichtes zur materiellen Prozessleitung gemäß § 139 ZPO und zur Sachverhaltsaufklärung unter besonderer Berücksichtigung des § 138 ZPO, nämlich der Verpflichtung der Parteien, über tatsächliche Umstände wahrheitsgemäß und vollständig Erklärungen abzugeben (§ 138 Abs. 1 ZPO).

via LAG Niedersachen (Beschluss vom 14.10.2014 – 5 Ta 373/14) | Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog.

Schreibe einen Kommentar