Arbeitsrecht Rechtsprechung

BAG-Urteil: Krankheitsbedingte außerordentliche Kündigung

Eine seit dem Jahr 1981 beschäftigte Hilfsgärtnerin, welche ordentliche unkündbar war, wurde aufgrund häufiger Kurzzeiterkrankungen außerordentlich mit sozialer Auslauffrist vom Arbeitgeber aus personenbedingten Gründen (krankheitsbedingte Kündigung) gekündigt. Gegen die Kündigung wehrte sich die Arbeitnehmerin mittels Kündigungsschutzklage. Das Verfahren landete vor dem BAG (Urteil vom 23.1.2014, 2 AZR 582/13).

Quelle und weitere Informationen: Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog

Schreibe einen Kommentar