Arbeits- und Gesundheitsschutz

Viele Wege führen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement -BGM-Tipps von der DHfPG im Arbeitsschutz-Portal

Es gibt nicht den einen idealen Weg, um ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im Unternehmen zu verankern. Diese Aussage von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) klingt erst mal beruhigend. Vor allem für die vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die oft weder Zeit noch Ressourcen haben, um ein professionelles BGM aufzuziehen. Die schlechten News: Eine Analyse und eine Strategie braucht es trotzdem. Um von Synergien zu profitieren, sollten Unternehmen die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (GB psych) und das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) gleich „miterledigen“.

Quelle: BGM-Tipps von der DHfPG im Arbeitsschutz-Portal

Der Inhalt dieser Seite ist nur registrierten Nutzern zugänglich. Falls du schon registriert bist, melde dich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld