Arbeitsrecht Rechtsprechung

Keine fristlose Kündigung für geringfügige Privattelefonate – Rechtsanwalt Arbeitsrecht – Marion Zehe

Privattelefonate sind nur dann ein Grund für eine außerordentliche Kündigung ohne vorherige Abmahnung, wenn ein exzessives Ausmaß erreicht wurde, das bei einem Zeitanteil von 15 bis 20% der Arbeitszeit liegt.

Quelle: Keine fristlose Kündigung für geringfügige Privattelefonate – Rechtsanwalt Arbeitsrecht – Marion Zehe

Der Inhalt dieser Seite ist nur registrierten Nutzern zugänglich. Falls du schon registriert bist, melde dich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld