Arbeitsrecht Rechtsprechung

„Hi Arschloch“ ist kein legerer Umgangston am Arbeitsplatz – Kanzlei Blaufelder

Bezeichnet eine Arbeitnehmerin eine Kollegin als „faule Sau“ und begrüßt sie diese mit „Hi Arschloch“, kann ihr fristlos gekündigt werden. Die Ausrede eines „legeren Umgangstons“ am Arbeitsplatz entkräftet die schweren Beleidigungen hier nicht, entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Donnerstag, 10.11.2016, veröffentlichten Urteil (AZ: 4 Sa 350/15).

Quelle: „Hi Arschloch“ ist kein legerer Umgangston am Arbeitsplatz – Kanzlei Blaufelder

Der Inhalt dieser Seite ist nur registrierten Nutzern zugänglich. Falls du schon registriert bist, melde dich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld